0

Avocado: Fettreiche Birne

Avocado

Avocado (Quelle: flickr.com – poshdee)

Hierzulande ist die Frucht der Azteken schon lange kein Exot mehr. Das fettreiche Fruchtfleisch ist nahrhaft und schmeckt. Mit Rezepten.

Avocados zählen zu den Nährstofflieferanten Nummer eins.

Die grüne Butter der Avocado enthält wichtige Aminosäuren und besitzt einen hohen Gehalt an einfachen und ungesättigten Fettsäuren. Dabei ist die fettreiche Frucht nicht nur cholesterinfrei. Avocado kann den Cholesterinspiegel auch noch günstig beeinflussen. Zudem enthält die Avocado Vitamin E, Vitamin B6, Kalium, Magnesium und Kupfer.

Avocados schmecken angenehm nussig.

In Scheiben geschnitten auf dem Brot, als Creme zu Pommes oder gemixt im Smoothie sind Avocados nicht nur nahrhaft, sondern schmecken auch angenehm nussig. Da Avocados kaum Zucker enthalten, steigt der Blutzucker nach dem Essen kaum an. Wer abnehmen will, sollte Avocados jedoch in Maßen genießen, da sie mit 24 Gramm Fett pro 100 Gramm im Vergleich zu anderen Früchten sehr fettreich sind.

Rezepte zum Selbermachen.

Guacamole:

Das klassische Rezept passt sowohl zu Chips als auch zu Bier. Für zwei Portionen benötigt man eine reife große Avocado. Schälen, halbieren, entkernen und mit einer Gabel zerdrücken. Limettensaft beifügen, damit sich das Furchtfleisch nicht braun verfärbt. Würzen mit Salz und Pfeffer. Knoblauchzehen in einer Knoblauchpresse zerkleinern und beimengen. Cherrytomaten in kleine Würfel schneiden und untermischen. Wer es etwas schärfer mag, kann noch Chilischoten zerhacken und unterrühren.

Avocado-Smoothie:

Smoothies gibt es seit der Erfindung des Pürierstabes. Smoothies sind so genannte Ganzfruchtgetränke. Im Gegensatz zu Fruchtsäften, bei denen nur der Saft Verwendung findet, wird beim Smoothie die ganze Frucht genutzt, weshalb Smoothies dickflüssig, cremig schmecken. Die Zubereitung ist einfach: Das Fruchtfleisch der gewünschten Früchte- oder Gemüsesorten mit dem der Avocado zusammentun und mit einem Pürierstab mixen. Insbesondere die fettlöslichen Nährstoffe wie Vitamin A, Vitamin D, Vitamin E, Vitamin K, Carotine und Calcium werden vom Körper mit Hilfe der Fettsäuren der Avocado um ein vielfaches besser absorbiert.

Hinterlasse einen Kommentar

Absenden

© 2012-3409 curentur.info