0

Ohrwickel: Bei Mittelohrentzündung

Ohrwickel

Ohrwickel (Quelle: flickr.com – Steve 2.0)

Mittelohrentzündungen sind oft begleitet von starken Ohrschmerzen. Naturheilkundler empfehlen dann Zwiebelsäckchen.

Eine Mittelohrentzündung kann schmerzhaft sein.

Otitis media, so der lateinische Name, ist eine Entzündung des Mittelohrs. Meist sind Mittelohrentzündungen bakteriell bedingt. Wenn bei einem Infekt der oberen Atemwege die Infektion über die Ohrtrompete aufsteigt, kann eine akute Mittelohrentzündung entstehen. Dann entzündet sich die Paukenhöhlenschleimhaut. Ein Sekret, das eitrig sein kann, bildet sich.

Kleinkinder erkranken am häufigsten an Mittelohrentzündung.

Meist haben die Kleinen dann unspezifische Symptome wie Erbrechen oder leichtere Durchfälle und klagen eher über Bauchschmerzen. Dabei greifen sie sich aber an das schmerzende Ohr. Bei der Ohruntersuchung (Otoskopie) sieht man ein gerötetes, sich vorwölbendes Trommelfell.
Wenn die Schmerzen stark und das Trommelfell sehr vorgewölbt ist, dann könnte ein kleiner Trommelfellschnitt nötig sein. So kann der Paukenerguss abfließen. Manchmal reißt das Trommelfell auch spontan ein (Spontanperforation). Wenn Flüssigkeit aus dem Gehörgang austritt, spricht man vom Ohrlaufen. Sobald das Trommelfell reißt, lassen die Ohrschmerzen nach. In jedem Fall sollte ein Arzt aufgesucht werden, da der bakterielle Infekt mit Antibiotika behandelt werden muss.
Die naturheilkundliche Therapie empfiehlt bei Mittelohrentzündung die Behandlung mit Wärme. Vor allem Ohrwickel mit Zwiebeln haben sich hier bewährt. Bei akuten Ohrenschmerzen sind Zwiebeldämpfe heilsam. Die Zwiebelsäckchen wirken vor allem entzündungshemmend und schmerzlindernd.

Und so wird es gemacht.

Zwiebelsäckchen:
Zwiebeln im Backofen erwärmen, schälen und in kleine Würfel schneiden. Man kann die Zwiebelwürfel auch im Topf über Wasserdampf erhitzen. Die Zwiebelwürfel dann heiß in ein Tuch legen. Taschentücher eignen sich hier gut. Der vorher leicht ausgepresste Zwiebelwickel wird nun auf das Ohr gelegt, mit einem Stirnband oder Tuch fixiert und solange belassen, bis der Ohrwickel keine Wärme mehr abgibt.

Tipp:
Eine Wärmflasche über die Ohrwickel legen, damit die Wärme länger erhalten bleibt.

Hinterlasse einen Kommentar

Absenden

© 2012-3514 curentur.info